Alle Jahre wieder kommt … das SCRIPT Agenturgruppen-Offsite

Es ist bereits eine liebgewonnene Tradition, auf die sich alle aus der SCRIPT Gruppe 363 Tage lang freuen: Unserer Agenturgruppen-Offsite.

Einmal im Jahr packen zwei von drei Agenturen die Koffer und fallen für ein ganzes Wochenende bei den Kollegen in München, Frankfurt oder Berlin ein. In diesem Jahr waren wir in Frankfurt an der Reihe. Und wie es sich für gute Gastgeber gehört, haben wir keine Kosten und Mühen gescheut, um unter dem Motto „Gemeinsam lernen – gemeinsam feiern!“ zwei inspirierende und schöne Tage auf die Beine zu stellen.

Lernen: Branding und Markenführung sind zentrale Themen unserer Branche, denen wir in vielen unserer wichtigen Projekte begegnen. Aber was wissen wir über Marken? Genug oder viel zu wenig? Um diese Fragen zu beantworten, haben wir gemeinsam mit den Kollegen aus Berlin und München in Impulsvorträgen unsere eigenen Markenerfahrungen und -kompetenzen erkundet. Dabei haben wir festgestellt, dass wir einiges wissen, vieles können, aber auch noch viel dazulernen können.

Um das Lernen nicht auf die lange Bank zu schieben, hatten wir uns zu diesem Thema die geballte Kompetenz ins Haus geholt: Stefan Hauser und Laurent Lacour, die Gründer der bekannten Design- und Markenagentur Hauser Lacour aus Frankfurt. Stefan und Laurent gaben uns einige inspirierende Einblicke in ihre eigene Arbeit. Dabei wurde schnell deutlich, dass sie als Designer teils anders an Themen herangehen, als wir es tun. Dieser Tatsache ist es sicher auch geschuldet, dass die anschließende Diskussion interessante Reibungspunkte offenbarte und den Boden für einige fruchtbare Ideen bereitete.

Feiern: Nach dem Lernteil ging es von unserer Eventlocation, dem „Kleinen Mann mit dem Blitz“ in Alt-Sachsenhausen, in die Old Fashioned Bar. Hier hatte Bar-Chefin Diana für uns einen speziellen SCRIPT-Drink kreiert, den sich viele Kollegen nicht entgehen ließen. Anschließend zauberte uns Matthias Holfelder im „Kleinen Mann mit dem Blitz“ ein neungängiges Menü. Und da wir ja auch feiern wollten, heizte uns anschließend Alex Auer mit der King Kamehameha Club Band knapp drei Stunden lang mächtig ein. Die feierfreudigen SCRIPTler ließen sich nicht lange bitten und gingen auf der Tanzfläche zu Kings of Leon, den Red Hot Chili Peppers oder Rage Against The Machine ab.

Erholen: Katerfrühstück gab es am nächsten Morgen im Metropol – dem Café am Dom. Nach einer einstündigen Stadtführung durch das neue, alte Frankfurt endete das Offsite mit einem absoluten Highlight: einem Mittagessen bei Franziska, dem neuen Restaurant von Christian Mook im Henninger Turm.

Vorfreuen: Nach dem Offsite ist vor dem Offsite. Schon jetzt denken die Münchner darüber nach, wie sie uns im kommenden Jahr überraschen und inspirieren. Denn: Alle Jahre wieder … kommt das Agenturgruppen-Offsite.

Das sind WIR bei SCRIPT.

Mehr erfahren