Vom Lösungs- zum Problemanbieter

Wenn alle nur noch Lösungen bieten – wer hat dann noch Probleme? Wir!

Jeder hat die Lösung. Jeder weiß, dass es nicht mehr um Produkte oder Dienstleistungen geht, sondern um Lösungen. Keiner unserer Kunden ist noch Hersteller von AB oder Verkäufer von XY – sie sind Lösungsanbieter von A bis Z.

Auch die Kunden unserer Kunden haben sich in Lösungsanbieter verwandelt, erst recht die Partner und Lieferanten der Kunden und die Kunden der Partner und Lieferanten. Alle sind digital erwacht, denken ganzheitlich vernetzt, in Systemen und Zyklen und Flotten und Flüssen.

Das ist wunderbar, nur: Wenn jeder eine Lösung hat, wer hat dann noch ein Problem?

Darf man überhaupt von „Problem“ sprechen? „Aufgabe“ geht vielleicht, oder „Herausforderung“. Mit Problemen tun sich Unternehmen jedoch schwer. Kann es aber andererseits eine richtig geniale Lösung geben, ohne dass es ein richtig knackiges Problem gibt? Gehören zum Erfolg nicht auch das Schwitzen, Hadern, Leiden und manchmal Scheitern?

Würden wir uns wirklich eine Netflix-Serie ansehen, in der kein Konflikt vorkommt? Kein Brechen mit dem Gewohnten, keine Bedrohung, kein Verlust, kein Vordringen ins Ungewisse, kein ebenbürtiger Antagonist? Gähn.

Deswegen haben wir uns überlegt: Bevor das Angebot an Lösungen allzu monoton wird, bieten wir unseren Kunden und Kundes-Kunden ab sofort Probleme an!

Sie glauben, dass Sie die stärkste Unternehmensvision haben? Wir zeigen Ihnen Start-ups, die schon morgen zehnmal krasser sind als Sie.

Sie besitzen die Best-in-Class-Technologie Ihrer Branche? Wir hauen Ihnen Scifi-Geschichten um die Ohren, die Sie demütig werden lassen.

Sie müssen Ihre Ausgaben kürzen? Wir machen das zum Leitartikel Ihres Mitarbeitermagazins. Ihre Angestellten reden sowieso darüber, warum also nicht gleich mit ihnen reden?

Sie sind es gewohnt, in Interviews göttergleich dazustehen? Wir fragen Sie nach Ihrem schwierigsten Moment, in dem Sie nur allzu gerne aufgegeben hätten.

Ihre Freigabe wird nicht erforderlich sein, allerdings wird Sie das was kosten: Sie müssen sich öffnen, als suchender Mensch, der sich für seinen Erfolg ins Zeug gelegt hat. Und als Unternehmen, das nicht per se die beste Antwort hat, sondern aus einem ganz bestimmten, einmaligen, erzählenswerten Grund zur Lösung gekommen ist. Das Publikum wird es Ihnen danken.

Ihre Lösungs-Problem-Agentur

Hätten Sie gerne ein Problem?
Dann sind Sie bei uns richtig!

Ein Problem, bitte!