Ab ins Clubhouse?!

Was wir Organisationen raten

Einmal kurz reinhören und einen gefühlten Augenblick später sind zwei Stunden vergangen. So ungefähr habe ich die erste Woche bei Clubhouse erlebt: von Trashtalk und Ramelowgate über Inside Wirecard zu unterschiedlichsten politischen und gesellschaftlichen Runden. Das war interessant und relevant.

Viele Diskussionen in den „Rooms“ drehen sich um Themen wie Diversity, Führung, Kommunikation oder Transformation. Themen, über und an denen wir bei SCRIPT jeden Tag mit unseren Kund*innen arbeiten. Ist Clubhouse also auch ein Ort, für Unternehmen und Organisationen? Und wie stelle ich für den*die zu beratende*n CEO oder Kommunikationschef*in sicher, dass es nicht nach hinten losgeht?

Hier sind unsere drei Tipps:

  • Schuster bleib bei deinen Leisten – und zwar inhaltlich 
    Wenn Personen für Unternehmen sprechen, ist es wichtig, dass diese das zu den Kernthemen entlang der definierten Kernbotschaften tun. Sie sollten wissen, wovon Sie reden. So stärken Sie die inhaltliche Positionierung des Unternehmens. In der Rolle des*der Expert*in treten Sie dann mit Menschen ins Gespräch.
  • Audio heißt auch zuhören 
    Clubhouse ist offen, respektvoll und zugewandt – zumindest habe ich die Diskussionen in den ersten zwei Wochen so erlebt. Und egal wie gut eine Person ihr Thema kennt, tun das auch andere. Bevor Sie sich als Expert*in eines Unternehmens einbringen, hören Sie zu und machen Sie sich ein Bild. Danach können Sie immer noch reden. Und dabei ist es wichtig, dass sie auch andere Positionen zulassen. Fragen Sie ruhig auch aktiv nach konträren Perspektiven und ergründen Sie mit Neugierde, welche Beweggründe dahinterstecken.
  • Mache dir deine Rolle und deine Ziele klar, wenn du es professionell nutzt 
    Clubhouse geht in die thematische Diskussion. Darum ist es wichtig, dass Sie sich als Expert*in vorher einmal klar machen, was Sie und ihr Unternehmen mit Ihrer Interaktion bezwecken wollen. Will ich eigene Erfahrungen aus der Praxis teilen? Will ich mich zu einer neuen Sache schlau machen? Will ich zu meinem Kernthema Position beziehen? Machen Sie sich diese Haltung vorher bewusst, dann wird auch allen anderen klar, was Sie im Gespräch beitragen.

Wir gestalten
Kommunikation für
Unternehmen
und Institutionen.

Neugierig?

MEHR ERFAHREN