Wie aus einem zarten Pflänzchen Inhalt ein kräftiger Content-Baum wächst

Nicht gelesen, nicht geklickt, nicht angesehen? Gezieltes Content Seeding hilft gegen den Content-GAU.

Mit Content Seeding (dt. „Inhalte säen“) schaffen wir mehr Reichweite für aufwendig erstellte und hochwertige Inhalte. Wir verteilen Artikel, Bilder und Videos gezielt in Social Media, digitalen Kanälen und Medien. Mit punktuell eingesetztem Werbebudget verbessern wir die Reichweite in einer qualitativ hochwertigen Zielgruppe.

Mit viel Aufwand erstellte Inhalte müssen nicht ungeklickt und ungelesen auf der eigenen Webseite oder in einer Broschüre verschwinden: Facebook, Instagram, Snapchat, Twitter, Reddit, YouTube, Online-Magazine, Blogs oder die Google-Suche – es gibt so viele Möglichkeiten, die Zielgruppe zu erreichen. Gezieltes Content Seeeding hilft dabei.

Content-Seeding-Prozess: So können Inhalte effizient auf die wichtigsten Kanäle verteilt werden

Bei SCRIPT durchlaufen zu säeende Inhalte einen vierstufigen Prozess. Ausgangsbasis ist immer das Thema, zu dem wir passend die relevantesten Kanäle auswählen.

Häufig sind das Mainstream-Plattformen wie Facebook, YouTube oder LinkedIn. In der B2B-Branche gibt es zusätzlich hochwertige Nischenseiten für Spezialthemen. Und manchmal ist es der eine Influencer, der ein Thema großmachen kann, in dem er es im eigenen Kanal spielt.

Wichtig ist, dass das Format zum Kanal passt. Aus einer langen Studie machen wir ein knackiges Erklärvideo für YouTube. Eine nüchterne Pressemitteilung zu Unternehmenszielen verwandeln wir in ein ausdrucksstarkes CEO-Statement für LinkedIN. Aus einer langweiligen Excel-Tabelle zaubern wir eine gut teilbare Infografik für Facebook.

Diese kanalgerechte Aufbereitung ist der entscheidende Schritt im Content-Seeding-Prozess. Nur so können Themen und vorhandene Inhalte ihr volles Reichweitenpotenzial entfalten.

Jetzt geht‘s ans Säen

Ist der Inhalt in Form gebracht, veröffentlichen wir ihn bei ausgewählten Online-Plattformen und beobachten, wie sich das zarte Pflänzchen Inhalt den Weg durchs Reichweitenbeet bahnt. Mit etwas Werbebudget kann das Wachstum gezielt beschleunigt werden.

Im letzten Schritt analysieren wir die erzielten Reichweiten: Welches Thema brachte besonders viel Aufmerksamkeit, in welchem Kanal und Format? Welche Reichweite gehört uns in eigenen Kanälen, welche haben wir geschenkt bekommen und wo mussten wir bezahlen? Hat sich das Werbebudget gelohnt? Auf welchen Themen kann man aufbauen?

Basierend auf diesen Erkenntnissen starten wir den Seeding-Prozess von neuem. Wie ein kluger Gärtner, der sein Beet von einer Saison zur nächsten immer besser versteht, sorgen wir so dafür, dass die vielen zarten Pflänzchen Inhalt eines Unternehmens zu einem kräftigen Content-Baum wachsen.

Wir gestalten
Kommunikation für
Unternehmen
und Institutionen.

Neugierig?

MEHR ERFAHREN